Fehlerkorrektur, indirekte

12. November 2017 F 0
Fehlerkorrektur, indirekte (faults correction, indirect), Beseitigung des Fehlers durch Veränderungen in Umfeld des Sportlers (veränderte Aufgabenstellung oder Übungsbedingungen). →Fehlerkorrektur, →Fehlerkorrektur, direkte Maßnahmen sind: Einsatz ergänzender Übungen an Land und im Wasser, veränderte Bewegungsaufgabe bei bewusster Bewegungswahrnehmung, Einsatz von Geräten und Übungen zur Schulung des taktilen Empfindens, verändertes Frequenzverhalten und Zurückgehen auf vorangegangene Übungsstufen (Schramm, 1987). ...

Soziogramm

20. Juli 2017 S 0
Soziogramm (sociogram), lat. socius „Genosse, Gefährte“ und altgr. Grámma „Zeichen“; grafisch dargestellte Struktur der →Beziehungen in einer (Klein-)→Gruppe (Soziometrie), auch bekannt als MORENO-Test. Inzwischen als „Gratis-Programm Soziogramm.exe“ im Internet zu haben, das Lehrern und Psychologen das Zeichnen und die Auswertung von Soziogrammen vereinfacht, wobei die gegenseitige Zuneigung bzw. Abneigung von Gruppenmitgliedern einfach mit Hilfe der ...

Serie

19. Juli 2017 S 0
Serie (series, set), lat. serere „reihen“, „fügen“ geordnete Folge gleichartiger Ereignisse (z.B. Fernsehserie). Synonym: Satz   Im Training bezeichnet man als Serie die Wiederholung meist gleicher Strecken (repeat distances), eine durch →Belastungskomponenten geregelte Trainingsfolge (z.B. 8 x 200m Freistil ab aller 2:30 min) oder auch eine Abfolge gleich geordneter Wettkämpfe. Im Krafttraining wird statt Serie ...

Satztraining

18. Juli 2017 S 0
Satztraining (set training), Belastungsgestaltung des →Krafttrainings nach →Sätzen (Serien), wobei →Einsatz- und →Mehrsatztraining unterschieden werden. 6-10 Wiederholungen einer Übung an einem Gerät zählen als ein →Satz. Beim →Mehrsatztraining werden mehrere →Sätze mit entsprechenden →Pausen dazwischen durchgeführt. Im →Einsatztraining wird eine höhere →Belastungsintensität (Widerstand) gewählt. Für den →Freizeitsport ist es egal welche Trainingsvariante bevorzugt wird. Denn ...

Satz

18. Juli 2017 S 0
Satz (set), eine bestimmte Menge gleichartiger oder zusammenhängender Dinge. 1. Spielabschnitt im Sportspiel (z.B. Tennis, Volleyball); 2. Anzahl von Wiederholungen einer Übung im →Krafttraining, auch als →Serie bezeichnet. Zumeist wird unter Satz eine Folge von mindestens 6 verschiedenen Übungen derselben →Muskelgruppe verstanden. Dabei sollte das „Prinzip der letzten Wiederholung“ beachtet werden, d.h. dass der Satz ...

Reihe, methodische

03. Juli 2017 R 0
 Reihe, methodische (sequence, methodical), Übungsanordnung nach Schwierigkeitsgrad, um schrittweise zum Ziel (z.B. Technik des Kraulschwimmens) zu gelangen. Der Aufbau erfolgt nach den folgenden Prinzipien: vom Bekannten zum Unbekannten vom Einfachen zum Komplexen vom Leichten zum Schwierigen vom Sicheren zum Risikoreichen Die klassische Reihenfolge beim Erlernen der Schwimmtechniken ist: Beinbewegung – Armbewegung (ohne Beachtung der Atmung) ...

Race-pace-Training

03. Juli 2017 R 0
Race-pace-Training (engl) = Renntempo-Training oder Training nahe der angestrebten Wettkampfgeschwindigkeit, vornehmlich im Unterdistanzbereich in den Belastungszonen 6/7. →Ausdauer, wettkampfspezifische, Training der →Schnelligkeitsausdauer, →HIT, →USRPT, →Training, polarisiertes        

Potenzierung

28. Juni 2017 P 0
Potenzierung (potentiation), lat. potentia ‚Macht, Kraft, Vermögen, Fähigkeit‘, übertragen „erhöhen, vergrößern“; in der Physiologie eine verstärkte Funktion, so können im Krafttraining tetanische (krampfartige) Reize den synaptischen Übertragungsprozess stärken („posttetanische Potenzierung“). Auf das Training übertragen würde die beanspruchte Muskulatur durch maximale Bewegungswiderstände, isometrischer Kontraktion oder durch Elektromyostimulation „vorgereizt“, z.B. wenn vor Hockstrecksprüngen 3-4 maximale Kniebeugen durchgeführt ...