Nominierung

23. Juni 2017 N 0
Nominierung (nomination; selection), lat. nominare „(be)nennen“; Kandidaten für eine bestimmte Sache aufstellen oder benennen. Berufung von Sportlern und Trainern für eine bestimmte Maßnahme wie Wettkämpfe, Lehrgänge oder in einen Kaderkreis (→Kadernorm) durch die Fachwarte, Bundes– oder Landestrainer entsprechend der Nominierungsprizipien der Verbände. Die Nominierung erfolgt in der Regel nach der sportlichen →Leistung, der Mannschaftsdienlichkeit auf ...

Nachhaltigkeit

22. Juni 2017 N 0
Nachhaltigkeit (sustainability), ein Prinzip „nach dem nicht mehr verbraucht werden darf, als jeweils nachwachsen, sich regenerieren, künftig wieder bereitgestellt werden kann“ (Duden); ursprünglich in der Bedeutung „längere Zeit andauern oder bleiben“. Nachhaltigkeit ist unverzichtbar für die Regenerationsfähigkeit vieler Systeme. In dem Sinne wird Nachhaltigkeit im Sport vor allem auf den Erhalt der Umwelt beschränkt. Sie ...

Longlist

15. Juni 2017 L 0
Longlist (engl. aus long = lang und list = Liste), „erste, größere Auswahlliste [für einen Wettbewerb], aus der dann eine engere Auswahl (→Shortlist) getroffen wird“ (Duden). Eine erweiterte Vorauswahl vom Kandidaten für einen Wettbewerb oder im Rahmen von Bewerbungen. Der Begriff wurde im DSV erstmals bei der Nominierung der Schwimmer für die Olympischen Spiele 2016 ...

Leistungsziel

13. Juni 2017 L 0
Leistungsziel (performance target), „ein abgestecktes Ziel einer Leistung, auf welches hingearbeitet wird.“ (WIKIPEDIA). Zusammen mit Lernziel eine Komponente der Leistungsmotivation. Mit dem Lernziel möchte man seine Fähigkeiten erhalten oder erweitern; mit dem Leistungsziel will man seine Fähigkeiten zeigen (z.B. im Wettkampf) oder Schwächen und unzureichende Fähigkeiten verhehlen. Nach dem Leistungsziel-Modell von Elliot (1999) werden Lern- ...

Leistungstabelle

13. Juni 2017 L 0
Leistungstabelle, schwimmsportliche (Comparative Performance Table For Swimming), Tabelle, wonach für geschwommene Zeiten Punkte vergeben werden, wobei 1000 Punkte dem von der FINA anerkannten Weltrekord (50m Bahn) am Ende eines Olympiazyklus entsprechen. Die Punkte werden nach der Formel  P = 1000 * (WR : Zeit)3 berechnet. Die Tabelle zählt immer für den Zeitraum eines Olympiazyklus (http://www.dsv.de/schwimmen/wettkampf-national/punktetabellen/). ...

Leistungsstruktur

13. Juni 2017 L 0
Leistungsstruktur (performance structure), Begriff aus der Sportwissenschaft, der „innere Aufbau der sportlichen →Leistung aus bestimmten Elementen und ihren Wechselbeziehungen“ (Schnabel et al. 2008, S.45). Mit dieser Definition soll das Verständnis des Trainers geweckt werden, dass es im Training nicht um ein schematisches Ausbilden einzelner isolierter Fähigkeiten geht, sondern dass diese in ihrer gegenseitigen Verflechtung verstanden ...

Leistungsprinzip

13. Juni 2017 L 0
Leistungsprinzip (performance principle), auf den Verfahren zur Verteilung von Gütern in der Gesellschaft beruhendes Prinzip, wonach die Verteilung nach →Leistung erfolgt. z.B. die Entlohnung nach der Arbeitsleistung. Da aber ein Zusammenhang zwischen erkennbaren →Leistungen und materieller Vergütung sich immer weniger erschließt, wird die Existenz des Leistungsprinzips in der öffentlichen Meinung zunehmend angezweifelt. Auch das angeblich ...

Leistungsmotivation

13. Juni 2017 L 0
Leistungsmotivation (achievement motivation), Gesamtheit der Bestimmungsfaktoren leistungsmotivierenden Verhaltens mit dem Ziel, eine als wichtig bewertete Aufgabe erfolgreich zu beenden. Leistungsmotivation ist eine unabdingbare Voraussetzung leistungssportlichen Handelns, angetrieben durch die Hoffnung auf Erfolg bzw. die Furcht vor Misserfolg. Der das Geschehen bestimmende Gütemaßstab (s. → Leistungsmotiv) hat eine sachliche- (Gewinnen oder Verlieren), eine individuelle- (Vergleich mit ...