Pause, vollständige

27. Juni 2017 P 0
Pause, vollständige (incomplete rest interval), Pause mit annähernd vollständiger Erholung, indem bei passivem Verhalten nahezu die Ruhe-Pulswerte erreicht werden. Vollständige Pausen (> 3 min) sollen bei intensiven Serien einen Abfall der Schwimmgeschwindigkeit verhindern (BZ 5 und 7/8).

Paddles

27. Juni 2017 P 0
Paddles (paddles), Handbrett, beliebtes wie kritisch zu sehendes Hilfsmittel im motorischen Lernen und Schwimmtraining. Wegen der Gefahr von Schulterverletzungen (→Schwimmerschulter), Abweichungen von der optimalen Schwimmtechnik und „Störungen im Timing“ (Gambril & Bay 1988) sollte der Einsatz von Paddles auf kurze Strecken mit hohen Schwimmgeschwindigkeiten beschränkt bleiben und nicht zum „Kilometer-Schwimmen“ missbraucht werden. Unverzichtbar ist eine ...

Orientierungshilfe

25. Juni 2017 O 0
Orientierungshilfen (guideline; guite), Gegenstände oder Signale, die den Sportler bei der Ausübung sportlicher Handlungen visuell oder akustisch unterstützen, z.B. ein kurzes Signal, wenn die Einatmung beginnen soll, eine Markierung, wenn die Wende eingeleitet werden soll bis zum vorgegebenen Bewegungsrhythmus usw. →Didaktik, →Lehrmethoden Ein typisches Beispiel für eine Orientierungshilfe ist die Fehlstartleine als Anzeichen zur Einleitung ...

Nasenklammer

22. Juni 2017 N 0
Nasenklammer (nose clip), leichte Klammer, die durch einen perfekten Abschluss verhindert, dass Wasser in die Nase eindringen kann. Die stabile und durch einen elastischen Bügel äußerst biegsame Nasenklammer lässt sich gut an die Nase anpassen. Gerade wenn sehr salz- oder chlorhaltiges Wasser in die Nase gelangt, kann das gesundheitliche Probleme nach sich ziehen. Nasenklammern sind ...

Messplatztraining

19. Juni 2017 M 0
Messplatztraining (training with measurement systems), Einsatz von Feedback-Verfahren, indem computergestützte Bildinformationen oder Messwerte unmittelbar im Training genutzt werden (Feedbacktraining). Im Schwimmen sind dazu Strömungskanäle hervorragende Trainingsmittel, da sowohl Informationen zur Schwimmstruktur (Schwimmgeschwindigkeit, Frequenz, Zyklusweg, sowie Details über Phasen des Einzelzuges) als auch physiologische Parameter (Sauerstoffaufnahme, Laktat, Puls…) ermittelt werden können, woraus Aussagen zur Bewegungsökonomie (→Wirkungsgrad) ...

Institut für Forschung und Entwicklung von Sportgeräten (FES)

31. Mai 2017 I 0
Institut für Forschung und Entwicklung von Sportgeräten (FES) (Institut for research and development of sports  equipment), technologieorientierter Entwickler von  Sportgeräten und messtechnischen Systemen im Verbundsystem Leistungssport mit Sitz in Berlin. Die Hauptaufgaben des FES sind die gerätetechnischen Entwicklungsarbeiten für die Sportarten Kanu, Rudern, Radsport, Segeln, Rennschlitten, Bob, Eisschnelllauf, Skeleton sowie Teilaufgaben für die Sportarten Triathlon, ...