Beinschlag, asymmetrischer

21. März 2017 B 0

Beinschlag, asymmetrischer (kicking, more asymmetrically), Fehlerhafte Beinbewegung im Brustschwimmen, gekennzeichnet durch die unterschiedliche Lage der Beine (Füße) und des Beckens in der horizontalen Ebene („Schere“). Da laut Wettkampfbestimmung §128 (4) alle Bewegungen der Beine gleichzeitig und in der gleichen waagerechten Ebene ohne Wechselbewegungen erfolgen müssen, führt ein asymmetrischer Beinschlag zur Disqualifikation.

Der asymmetrische Beinschlag kann durch Führen der Beine in Bauchlage an Land korrigiert werden oder durch Schwimmen mit geschlossenen Knie im Wasser durch Auftriebsmittel/Gurt usw. (Frank 1998, S. 101-104).

 

Video: https://www.youtube.com/watch?v=D7xFKqy9f8k

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.