Abbild, internes

15. März 2017 A 0

 Abbild, internes (image, internal), „subjektive Widerspiegelung von Gegenständen, Erscheinungen und Beziehungen der objektiven Realität, von Zustandsbesonderheiten des eigenen Organismus sowie von Beziehungen des Menschen zu den vorhandenen gesellschaftlichen Anforderungen. Auf der Grundlage von Systemen interner Abbilder (Abbildsystem, operatives) wird die psychische Regulation des (sportlichen) Handelns und Verhaltens realisiert. Interne Abbilder bilden sich in der Auseinandersetzung mit den Anforderungen und sind entsprechend der widergespiegelten objektiven Erfordernisse der jeweiligen Handlungen organisiert“ (Kratzer, 1993, S.21).

 

Quelle: Kratzer, H. in: Schnabel & Thieß (Hrsg.,1993). Lexikon Sportwissenschaft, Bd. 1, S.21, Sportverlag Berlin


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.