Antritt

16. März 2017 A 0

Antritt (power cycling; power pedalling), eine Sache beginnen, z.B. ein Amt oder den Dienst.

Im Sport die aus dem Radsport übernommene Beschleunigungsphase, wobei der Sportler mit maximaler Willensanstrengung in die Pedale tritt. Im Schwimmen übertragen auf kurze Sprints („Antritte“), wobei die Schwimmgeschwindigkeit besonders explosiv „aus den Beinen“ erhöht wird; auch typisches Element im Wasserball. Um Bewegungsstereotype bei wettkampffernen Belastungsformen (GAI) zu vermeiden, sollten z.B. in längere Teilstrecken kurze Antritte einbezogen werden. Das schult auch bei Mittel- und Langstrecklern das Vermögen auf gegnerische Angriffe (Beschleunigung der Schwimmgeschwindigkeit) kurzfristig zu reagieren.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.