Stromlinienform

02. August 2017 St 0

Stromlinienform (streamlining), Form eines umströmten Körpers mit geringem Widerstandsbeiwert (cW-Wert), charakterisiert durch abgerundeten Kopfteil und langes, spitz zulaufendes Ende (sog. Tropfenform).

Das ist auch die strömungstechnisch günstige Körperform des Schwimmers, besonders beim Eintauchen beim Start und nach dem Abstoß bei der Wende. Dabei sollte der Schwimmer die Hände übereinander und parallel zur Wasseroberfläche legen, die Arme strecken und eng an den Kopf anlegen (Bizeps hinter die Ohren drücken), Beine strecken, Körperspannung (Gesäß anspannen), Füße zusammen. →Gleiten, →Wasserlage, →Wasserwiderstand

Thorpe im Windkanal (Photo mit Genehmigung von Audi)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.