Abdruck

15. März 2017 A 0

Abdruck (push-off), Abdrücken eines härteren Gegenstandes von einem weicheren, Abdruck einer Druckform oder eines Bildes (Printmedium);  im Wasser eine dynamische Einflussgröße des Vortriebes im Schwimmen, hier als Einheit von Zug und Druck der Armbewegung. →Bewegungsstärke, →Abdruckflächen, →Abdruckweg

Da im Wasser der für Kraftwirkungen feste Stütz fehlt, muss der Schwimmer die hydrodynamischen Gesetzmäßigkeiten nutzen, um einen großen Abdruck zu erreichen. Voraussetzungen sind hier hohe Kraftimpulse. „Ist der Schwimmer in der Lage, bei jeder Abdruckbewegung die Muskelkraft, die Geschwindigkeit der Extremitäten und folglich die Abdruckkraft relativ groß zu gestalten, so ist eine wesentliche Bedingung für die hohe Ausprägung des Kraftimpulses und damit für die Gestaltung der Schwimmgeschwindigkeit gegeben, Die Dauer der Krafteinwirkung wird von der Länge des Abdruckweges bestimmt“ (Schramm, 1987, S.67). Dabei sollten die Abdruckkräfte innerhalb eines Schwimmzyklus nur wenig schwanken, um eine kontinuierliche Schwimmgeschwindigkeit zu erreichen (Bewegungskontinuität). Dies wird maßgeblich durch die Schwimmtechnik und eine widerstandsarme Körperhaltung bestimmt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.