Abenteuersport

15. März 2017 A 0

Abenteuersport (adventure sports), Sport abseits der klassischen (zumeist olympischen) Sportarten, die mit dem Drang nach Risiken dem Zeitgeist auf der Suche nach dem Kick entsprechen. Zahl und Namen der Sportarten sind nicht genau umrissen und unterliegen einem steten Wandel: z.B. Bergwandern, Bergsteigen, Klettern. Slacklinen. Rafting, Canyoning, Wildwasserfahrten. Surfen, Segeln, Tauchen. Folglich ist das auch ein interessantes Feld für Medien und Werbung (Red Bull mit eigenem TV). Inzwischen gibt es auch schon Verbandsstrukturen (Deutscher Verband für Abenteuersport). Die Extremsportler verstehen darunter Sport „der einem Menschen größte körperliche und geistige Anstrengungen abverlangt und der höchste technische und logistische Anforderungen an die Ausrüstung und Sportgeräte stellt.“ (http://extremsport-welt.de/extremsport-extreme_sports-synonym-dschungel/). Dabei werden die Risiken „nicht um eines außerhalb der Tätigkeit liegenden Zweckes willen (z.B. Verein, Verband), sondern um ihrer selbst willen eingegangen“ (Bouet, 1969). →Extremsport,Erlebnispädagogik


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.