Beobachtungsfähigkeit

21. März 2017 B 0

Beobachtungsfähigkeit (observational ability) „das systematische und umfassende Sammeln möglichst vieler der in einer zwischenmenschlichen Situation vorliegenden Informationen sowie ihre Strukturierung entlang darin enthaltener Muster“ (Kell, 2005, S. 143). Die Beobachtungsfähigkeit des Menschen beschränkt sich nicht auf die sinnliche Wahrnehmung, sondern schließt auch seelische und geistige Wahrnehmungen mit ein. Diese korrespondieren mit der Erfahrung, die man mit dem zu beobachteten gegenstand, der Person gemacht hat. In der Summe dieser Wahrnehmungen ist die Beobachtungsfähigkeit bedeutsam und damit ein Merkmal der Kompetenz des Trainers.  →Beobachtung, →Beobachtungslernen

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.