Habituation

24. Mai 2017 H 0
Habituation (habituation), lat. habituari „mit etwas behaftet sein“, allmähliches Verschwinden einer durch einen Reiz ausgelösten Reaktion, das Nachlassen instinktiver Antwortreaktionen (Clauß, 1976, S. 220) und somit erlernte Verhaltensunterdrückung. Habituation ist eine Grundlage des einfachen Lernens sportlicher Bewegungen (→Lernen, motorisches, →Gleichgewichtssinn, →Sensorik der Muskulatur). So konzentriert sich das Gehirn im Techniktraining auf Abweichungen vom Erwarteten, während ...

Haftung

24. Mai 2017 H 0
Haftung (liability), „Schuld (d.h. Verbindlichkeit), insbesondere die Verpflichtung zum Einstehen für fremde Schuld oder Verantwortlichkeit für den Schaden eines anderen mit der Folge, dass dem Geschädigten Ersatz zu leisten ist“ (MEYERS LEXIKON). Im Sport lässt sich Haftung aufteilen in die des Trainers für eigenes Handeln und die des Vereins/Verbandes für fremdes Handeln. Dabei kann es ...

Halbfinale

24. Mai 2017 H 0
Halbfinale (semi-final), vorletzte Runde in einem Turnier, auch B-Finale. Bei Schwimmwettkämpfen der Start der 16 besten Schwimmer aus den Vorläufen in zwei Läufen, wovon die acht Zeitschnellsten das Finale bestreiten. →Zwischenlauf, →Laufeinteilung

Halbkniebeuge

24. Mai 2017 H 0
Halbkniebeuge (semi-squat), Übung zur Kräftigung der Beinstreck-Muskulatur, aus einer Kniebeuge (Beugewinkel von 90°) als Übung im →Krafttraining des erwachsenen Sportlers, wobei je nach Last (Scheibenhantel), Wiederholungszahl und Bewegungstempo entweder in Richtung Maximalkraft, Schnellkraft oder Kraftausdauer gearbeitet werden kann. Bei größeren Lasten ist ein Lendengurt und die Führung der Hantelstange (→Hantel) zu empfehlen.→Langhantel In der Halbkniebeuge können ...

Hallendisziplin

01. Januar 2018 H 0
Hallendisziplin, (still water event), Rettungssportliche Wettkampfdisziplinen, die im 50 m Schwimmbecken ausgetragen werden, bei den Staffelwettbewerben besteht eine Mannschaft aus 4 Wettkämpfern. (Text von Harald Rehn)  

Halo-Effekt

24. Mai 2017 H 0
Halo-Effekt (halo-effect), Beurteilungsfehler in der Psychologie, der entsteht, wenn von einer dominanten Persönlichkeitseigenschaft (→Persönlichkeit) auf andere Eigenschaften geschlossen wird, ausgeprägt im Bereich der sozialen Wahrnehmung (Wer lügt, der stiehlt auch). So werden gern bei Vorstellungsgesprächen gleich zu Beginn die eigenen Vorzüge möglichst unauffällig betont („Heiligenscheineffekt“). →Vorurteil, →Beobachtungsfehler Besonders bei der Auswahl von Sportlern in Leistungsgruppen, ...

Halsumklammerung

02. Januar 2018 H 0
Halsumklammerung (neck grip), Befreiungsgriff (Folge von Griffen in der Reihenfolge Ansatz, Hebel, Lösung und Fixierung), der zur Lösung des Festhaltens am Hals durch einen Rettungsschwimmer anzuwenden ist, dabei wird in der Folge der Griffe durch den Ansatz von vorn oder von hinten unterschieden. Mehr dazu: AHB Rettungsschwimmen der DLRG   (Text Harald Rehn)