Kommunikation, nonverbale

30. November 2019 K 0

Kommunikation, nonverbale (nonverbal communication), Informationsaustausch zwischen Personen. durch Körpersprache (Mimik, Gestik, Körperhaltung) Gegenteil: →Kommunikation, verbale

Drei verschiedene Faktoren beeinflussen die Kommunikation: Das Gesagte, der Tonfall und die Körpersprache. Ob wir jemanden als sympathisch empfinden wird nur zu 7% vom Inhalt der Kommunikation bestimmt. Einen weit größeren Einfluss hat die nonverbale Kommunikation, die mit 93% bestimmt, ob wir jemanden sympathisch finden oder nicht. Davon fallen 38% auf die Art wie etwas gesagt wird und 55% auf die Mimik. Betont werden muss, dass dieser Zusammenhang sich nur auf die Gefühle und Einstellungen bezieht, die eine Kommunikation hinterlässt.*  Berücksichtigt man wie stark nonverbale Signale den erster Eindruck von einer Person, unsere Sympathie und Gefühle beeinflussen, dann ist die Körpersprache besonders für Personen in der Öffentlichkeit (Spitzensportler) bedeutsam sowohl im sportlichen Wettkampf (Gegner-Beeinflussung) selbst als auch in der Außendarstellung (Vermarktung).

*Emig, A.-K. (2017). Die Macht der nonverbalen Kommunikation – „Das habe ich doch gar nicht gesagt!“ https://www.wipub.net/wp/die-macht-der-nonverbalen-kommunikationdas-habe-ich-doch-gar-nicht-gesagt/ – Zugriff 30.11.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.