Transfusion

07. August 2017 T 0

Transfusion (transfusion), lat. trans- hinüber, fundere – fließen; Blutübertragung, Da inzwischen in deutschen Klinken Routine (fünf bis sechs Millionen Blutbeutel werden in Deutschland jedes Jahr verabreicht), werden die Risiken einer Bluttransfusion auch bei völliger Übereinstimmung aller derzeit messbaren Blutgruppeneigenschaften noch unterschätzt. Denn die Milliarden roter und weißer Blutkörperchen werden vom Körper als Fremdlinge ausgemacht, die das Immunsystem beeinträchtigen. Im Grunde genommen ist jede Transfusion eine Mini-Transplantation (W wie Wissen, ARD vom 7.02.15 (Video: http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/w-wie-wissen/blut-116.html).

 

Die Bluttransfusion trägt zur Erhöhung der Transportkapazität des Blutes für Sauerstoff bei. Folglich wurde sie in den 1970er Jahren bei den Elite-Ausdauersportlern populär und ging mit der Einführung von biotechnologisch hergestelltem Erythropoetin Ende der 80er Jahre zurück. Die Implementierung von indirekten Markern von Blutdoping, die im biologischen Pass eines Athleten gespeichert sind, bietet ein leistungsfähiges Mittel, um jede Form von Bluttransfusion zur Leistungssteigerung zu verhindern. Infusion,

 

Mehr zum Thema: http://flexikon.doccheck.com/de/FlexiEssay:Epo-_und_Blutdoping,_das_Wichtigste_in_K%C3%BCrze


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.