aerob

15. März 2017 A 0

aerob (aerobic), griech. aer „Luft“; sauerstoffabhängig, biochemisch bezogen auf Energiestoffwechsel (→Energiebereitstellung), der maßgeblich an Sauerstoff gebunden ist. Beim aeroben Energieumsatz werden Kohlehydrate und Fette unter Mitwirkung von Sauerstoff verstoffwechselt.

Im Schwimmen wird der Anteil aeroben Energieumsatzes mit zunehmender Streckenlänge größer und bei 1500m mit 90% angegeben (s. Tabelle). Dabei verbietet sich jeglicher Schematismus, da auch unter vollständig aeroben Bedingungen Laktat produziert also auch anaerob gearbeitet wird. Andererseits wird selbst bei einem Laktat von 20 mmol/l noch der →aerobe Stoffwechsel beansprucht (Hottenrott & Neumann, 2010, S. 298). →Ausdauer, aerobe,Training, aerobes

 

Tab. : Angaben verschiedener Autoren zum Anteil (in %) von aeroben zu anaeroben Stoffwechsel im Verhältnis zur Streckenlänge im Schwimmen (Rudolph, 2015, S. 57)

 

Mehr zum Thema: http://www.chemie.de/lexikon/Aerobie.html

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.