Archimedes-Prinzip

16. März 2017 A 0

ARCHIMEDES-Prinzip (Archimedes – principle), besagt, dass die Auftriebskraft eines Körpers in einem Medium ebenso groß ist wie die Gewichtskraft des vom Körper verdrängten Mediums. So schwimmen Schiffe auf dem Wasser, weil der in das Wasser eingetauchte Teil des Schiffes leichter ist als das verdrängte Wasser und das Gesamtgewicht des Schiffes dem Gesamtgewicht des von ihm verdrängten Wassers entspricht. →Auftrieb

Beispiel: Ein Schwimmer erhält Auftrieb, wenn seine Dichte geringer ist als die des Wassers. Ist sie höher, geht er unter; ist sie gleich schwebt er. Diese Erfahrungen sind besonders in der Anfängerausbildung wichtig, da sie grundsätzlich das weitere Verhältnis des Schwimmers zum Wasser (Wassergefühl) prägen.

Video: https://www.youtube.com/watch?v=ZUWrj-nqkE4


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.