Brustmuskel, großer

22. März 2017 B 0

Brustmuskel, großer (m. pectoralis major), (Anatomie), Teil der äußeren Brustmuskeln

Ursprung: Schlüsselbein, Brustbein und Bauchmuskelhülle,

Ansatz: am großen Höcker des Oberarmkopfes,

Funktion: Heranziehen und nach innen Drehen der Arme an den Körper,

 

Großer Brustmuskel (aus: Tittel, K.: Beschreibende und funktionelle Anatomie des Menschen. München/Jena: Urban & Fischer 2003, S. 142, Genehmigt am 21.03.2007)

 

Beispiel: Armzug beim Brustschwimmen; kraftvolles Senken des erhobenen Armes (Hieb- und Schlagbewegung). Sind beide Arme fixiert, kann er den Körper nach oben ziehen (Klettern). Bei aufgestützten Armen unterstützt er die Einatmung. Da er mit dem kleinen Brustmuskel zusammen sehr zur Verkürzung neigt, führt er zu der bekannten „Schwimmerhaltung“ (Vorfall der Schultern), wenn nicht gleichzeitig die Rückenmuskulatur gekräftigt wird. Eine Verkürzung behindert das Rückführen des Oberarmes aus der Seithalte- (→Abduktion). →Butterfly-Maschine

 

Mehr zum Thema: http://flexikon.doccheck.com/de/Musculus_pectoralis_major

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.