Choleriker

23. März 2017 C 0

Choleriker (choleric type), lat. cholericus „gelbgallig“;  auf HIPPOKRATES zurückgehender nicht wissenschaftlich begründeter Temperamentstyp, der als leidenschaftlich, jähzornig, reizbar und schnell aufbrausend beschrieben wird.

Sollte die Trainingsgruppe unter einem Choleriker leiden, dann empfiehlt sich –

  • erstmal bis 10 zählen, denn jede zu schnell geäußerte Entgegnung gießt „Öl ins Feuer“,
  • nicht bagatellisieren, der Choleriker wartet auf Angriff; erst einmal nicht reagieren,
  • freundliches Gespräch beginnen, Ironie meiden (der Choleriker empfindet dann oft seinen Auftritt als peinlich)

Choleriker entwaffnet man mit Gelassenheit und Souveränität, bei Vorgesetzten gehört schon etwas Courage dazu.

Beispiel: „Negative, aufbrausende Verhaltensmuster können aber auch anerzogen werden, beispielsweise wenn der Nachwuchs sich vor dem Süßwarenregal brüllend auf den Boden wirft und diesem Verhalten aus Scham in der Öffentlichkeit oder aus Ruhebedürfnis nachgegeben wird. Kinder haben keine angeborene Beherrschung; sie wollen etwas oder eben nicht. Und dem verleihen sie mit ihren Mitteln nach Kräften Ausdruck, auch ohne psychische Erkrankung. Mit unserer angemessenen liebevoll-konsequenten Reaktion darauf prägen wir auch das spätere Verhalten mit. Es entscheidet, wie überall im Leben, das richtige Maß der Dinge.“ (http://choleriker.info/ Zugriff am 29.03.16)

Exkurs: 61 Prozent befragter Jähzorniger gaben an, den Auslöser für ihre Wutausbrüche jeweils zu spüren. Da lasse sich ansetzen meint der Psychologe Theodor Itten. So empfiehlt er Fußballern bei versteckten Fouls und Beleidigungen folgende Sichtweise: „Wenn ein gegnerischer Spieler dich provoziert, macht er dir ein Kompliment. Er fürchtet deine spielerischen Fähigkeiten.“ (Der Tagesspiegel vom 14.01.2013)

Choleriker sind Menschen, die mit sich selbst nicht zurechtkommen. Marina Zuber (*1978) deutsche Pädagogin


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.