Dorsalflexion

07. April 2017 D 0

Dorsalflexion (dorsiflexion), Beugung von Hand oder Fuß zum Hand-/Fußrücken. Viele Erkrankungen der unteren Extremitäten stehen im Zusammenhang mit der Straffheit der Wadenmuskulatur und der verminderten Dorsalflexion des Knöchels. Um solche Störungen zu behandeln, werden häufig Dehnungen der Wadenmuskulatur verschrieben, um die verfügbare Dorsalflexion des Sprunggelenks zu erhöhen (Radford et al. 2006).

Besonders die Dorsalflexion des Fußes ist bedeutungsvoll für die Beinbewegung im Brustschwimmen, um die Abdruckfläche der Füße zu erhöhen (bis 30 Grad, s. Tab.). →Beweglichkeit

Fußbeugung bei Kaderschwimmer/innen in Grad (n =490/245 Männer+245 Frauen) (* Signifikant P= 0,001)

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.