Entwicklungsalter

12. April 2017 E 0

Entwicklungsalter (developmental age), Alter im Verhältnis zur körperlichen und geistigen Entwicklung des Mittels Gleichaltriger. Abweichungen von diesem Mittel verweisen auf eine Spät- oder Frühentwicklung (→Akzeleration oder → Retardation). Ermittelt wird das Entwicklungsalter durch anatomisch-physiologische und psychologische Testverfahren. Dabei ist zwischen Normalität, Abweichung und Pathologie nicht immer leicht zu unterscheiden. →Entwicklungsphasen, →Entwicklungsetappe, →Körperbauentwicklungsalter, →biologisches Alter, →Entwicklungsauffälligkeit

Beispiel: Wenn ein Kind mit 18 Monaten noch nicht frei geht, kann dies vielleicht als auffällig bewertet werden, weil zum Beispiel 95% der Kinder einer Referenzstichprobe dies bereits konnten (Normorientierung); man kann die Bewertung auffällig, aber auch aus der Sachkenntnis ableiten, dass Kinder, welche mit 18 Monaten noch nicht frei gehen, mit erhöhter Wahrscheinlichkeit globale motorische Beeinträchtigungen entwickeln werden (Kriteriumsorientierung).“ (http://entwicklungsdiagnostik.de/strategien.html, Zugriff am19.04.16)

Besonders im Nachwuchsleistungssport kann „der Vorteil des Entwicklungsalters der Kinderund Jugendlichen für die Leistungsausbildung rasch zum Nachteil werden, wenn ein Missverhältnis von Belastbarkeit und Belastung entsteht“ (Fröhner & Tronick, 2016, S.11).

 

Mehr zum Thema: http://entwicklungsdiagnostik.de/strategien.html (Zugriff 23.02.2019) und für den Nachwuchstrainer: Fröhner & Tronick (2016): Prophylaxe von Verletzungen und Fehlbelastungsfolgen durch Belastbarkeitssicherung im Nachwuchsleistungssport, Leistungssport (37)1, 11-17 (https://www.iat.uni-leipzig.de/datenbanken/iks/open_archive/ls/lsp07_01_11_17.pdf) Zugriff 23.02.2019


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.