Grobmotorik

21. Mai 2017 G 0

Grobmotorik (gross-motor behaviour), Bereich der Motorik, großräumige, die Gesamtmotorik des Körpers betreffende Bewegungsabläufe, die auf Reaktionsschnelligkeit und allgemeinem Reaktionsvermögen (→Reaktion), sowie allgemeiner Körper- und Gliederstärke und Bewegungskoordination basieren. So übt das Kind beim Hüpfen und Springen, Werfen und Fangen seine Grobmotorik. Als wichtiger Bestandteil der kindlichen Entwicklung bildet sie die Grundlage für die weiterführende feinmotorische Entwicklung. →Bewegungsamplitude,Grobkoordination

Diese Zusammenhänge sollten in den Vereinen beachtet werden, wenn z.B. für Schwimmen zu wenig Wasserfläche zur Verfügung steht, indem allgemeine Sport-/Turngruppen gebildet werden. Der Schwimmer wird einst davon zehren.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.