Hämoglobinmasse (Hbmass)

24. Mai 2017 H 0

Hämoglobinmasse (Hbmass) (haemoglobinmass), mittlere Hämoglobinmasse (mHb je Ery) eines Erythrozyten wird berechnet aus dem Quotienten der Massenkonzentration des Hämoglobins und der Erythrozytenkonzentration im Blut (mHb je Ery  =   { bHb / CEry  } ).  Die Hämoglobinmasse kann durch Erythropoetin (Epo) und Hypoxie (→Höhentraining) erhöht werden und steigert so auch die maximale. Sauerstoffaufnahme.

Studien mit Radsportlern in der Höhe haben gezeigt, dass EPO nicht nur durch die Bildung von reifen Erythrozyten (Erythropoese-Stimulation) reguliert, sondern auch durch Blutplasma (PV)-Modulation, die wahrscheinlich darauf abzielt, den arteriellen Sauerstoffgehalt für die Sauerstoffversorgung der Gewebe auf einem angemessenen Niveau zu halten (Sitkowski et al. 2018). Ein klassischer Höhentraining (in Höhe leben und trainieren) mit Schwimmern führte gegenüber Training unter NN zur Erhöhung der Hbmass, hatte aber keinen Einfluss auf den schwimmspezifischen VO2peak (Bonne et al. 2014). Der Höheneffekt (2.320 m) auf die Hb-Masse ist auch noch drei Wochen nach der Rückkehr vorhanden ist, hängt aber entscheidend vom Gesundheitszustand des Sportlers ab (Wachsmuth et al. 2013). Zudem konnten Unterschiede der roten Blutzellparameter zwischen Elite-Langstrecken- und -sprintschwimmerinnen festgestellt werden (Guo et al. 2010).            Eine orale Eisenergänzung während 24 Wochen bei mittlerer Höhenbelastung kann die Hbmass-Produktion erhöhen und die Aufrechterhaltung des Eisenhaushalts bei einigen Athleten mit niedrigen Eisenspeichern vor der Höhe unterstützen (Govus et al. 2015).

Korrelation zwischen Hämoglobinmasse und max. Sauerstoffaufnahme von Trainierten (TR) und Untrainierten (UT) unter NN (0m)- und Höhenbedingungen (2600m) (Schmidt, 2006)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.