Kraftmessplatte

24. Januar 2020 K 0

Kraftmessplatte (force plate), Testgerät, das in Verbindung mit einer entsprechenden Software vertikale und horizontale Kraftkomponenten misst und eine grafische Darstellung ermöglicht. Mit den unter einer Messplattform befestigten piezoelektronischen Sensoren (Messung elektrischer Ladungen) oder Dehnungsmessstreifen lassen sich Kräfte messen, die beim Gehen, Stehen, Laufen, Springen und Gleiten zwischen den Füßen und dem Boden wirken. →Leistungsdiagnostik, →Sprungkraft, MAD-System

Im Schwimmen wurde auf ähnlicher Basis ein Messtartblock entwickelt. Dieser erfasst die Kurvenverläufe, Kraftminima und -maxima sowie deren Latenzen zum Startsignal. Zur Berechnung der Drehimpulse werden die dynamischen mit den kinematischen Daten zeitlich synchronisiert und auf einen gemeinsamen räumlichen Nullpunkt abgeglichen (Kibele et al. 2007).

Mehr zum Thema: http://wiki.ifs-tud.de/fm/messmethoden/mmb02 (Zugriff am 24.01.2020)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.