Laufeinteilung

29. Februar 2020 L 0

Laufeinteilung (speed distribution), Einteilung der Wettkampfschwimmer in Läufe. Werden in einem Wettkampf bis zu drei Vorläufe ausgetragen, dann werden die Schwimmer entsprechend ihrer Meldezeit (→Startbahn) wie folgt verteilt: der schnellste Schwimmer wird in den letzten Vorlauf gesetzt, der nächst langsamere in den vorletzten Vorlauf usw. bis zum ersten Vorlauf. Bei mehr als drei Vorläufen trifft diese Regelung nur auf die letzten drei Vorläufe zu, alle anderen Vorläufe werden lt. § 123 direkt entschieden. Dabei ist zu berücksichtigen, dass mindestens drei Schwimmer pro Vorlauf schwimmen. Für die Aufteilung in Zwischenläufen zählen die Zeiten der Vorläufe, für Finalläufe die Zeiten der Zwischenläufe oder der Vorläufe, wenn keine Zwischenläufe stattfinden. Die schnellsten Schwimmer werden grundsätzlich in den letzten Lauf gesetzt. (eventuelle Aktualisierung s. §122/123 WB des DSV).

Quelle: http://www.dsv.de/fileadmin/dsv/documents/schwimmen/Amtliches/WB-FT_SW_20190309.pdf – Zugriff 29.02.2020


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.