Narkotika

24. Dezember 2020 N 0

Narkotika (narkotics), griech. narkotikos „betäubend“; Betäubungsmittel, die im Sport unerlaubt wegen ihrer euphorisierenden (das Wohlbefinden steigernden) Wirkung genutzt werden und deshalb seit 1967 verboten sind. Der Opioidkonsum ist unter Sportlern weit verbreitet, besonders in Kontaktsportarten (z.B. National Football League bei 52 %). In den USA wurde eine enge Beziehung zwischen dem Konsum während der Spielerkarriere und  nach der Pensionierung festgestellt (Ekhtiari et al. 2020). Die Narkotika Morphin, Heroin, Pentazoin, Pethidin stehen auf der Dopingliste der WADA.

Liste der Narkotika in der aktuellen Verbotsliste der WADA im Abschnitt S7 (https://www.dshs-koeln.de/fileadmin/redaktion/Institute/Biochemie/PDF/wada_list_2021.pdf – Zugriff 24.12.20)

„Opium heilt alles – außer sich selbst.“ Lateinisches Sprichwort

Mehr zum Thema: https://www.dshs-koeln.de/institut-fuer-biochemie/doping-substanzen/formen-des-dopings/verbotene-wirkstoffgruppen/narkotika/ – Zugrif 24.12.20


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.