Öffentlichkeitsarbeit

16. Februar 2021 O 0

Öffentlichkeitsarbeit (public relations), planmäßige, strukturierte Einflussnahme auf die öffentliche Meinung, indem Fakten zur eigenen Tätigkeit mit dem Ziel weitergegeben werden, Aufgaben und Ziele transparent zu machen und das Ansehen in der Öffentlichkeit zu steigern. Formen der Öffentlichkeitsarbeit sind Pressekonferenzen, Pressemitteilungen, Internet, Prospekte, Fachartikel, bis zum Tag der offenen Tür. Die aus Politik und Wirtschaft kommende „public relations“ gewinnt auch immer mehr im Rahmen der Kommerzialisierung des Sports an Bedeutung. Deshalb werden Vereinsmanager auch zum Thema Öffentlichkeitsarbeit ausgebildet (→Sportmanagement). Bereits 1986 schlugen Buchmeier & Zieschang  vor, das Fach „Öffentlichkeitsarbeit“ in die Trainerausbildung aufzunehmen.

Die Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Deutschen Schwimm-Verbands informiert über aktuelle Ereignisse und sonstige medienrelevante Themen. Sie steht Journalisten und Medienschaffenden für Fragen rund um den Schwimmsport zur Verfügung (http://www.dsv.de/der-dsv/kontakt/presse-oeffentlichkeitsarbeit/)– Zugriff 16.02.21

Am Beispiel des Österreichischen Schwimmverbandes stellt Karin Fenz (2009) folgende Thesen auf:

  • Mit zunehmender öffentlicher Aufmerksamkeit wird für den Sport eine entsprechende Öffentlichkeitsarbeit erforderlich.
  • Im Zeitraum des eigentlichen Wettkampfs muss der Pressesprecher den größten Aufwand treiben.
  • Pressesprecher müssen sowohl fachliche als auch sachliche Anforderungen erfüllen.
  • Die Tätigkeit eines PR-Technikers besteht primär im Verfassen und im Versand von Pressemitteilungen sowie in der Umsetzung von PR-Aktionen.
  • Die Teilöffentlichkeiten von Sportorganisationen werden indirekt über Journalisten angesprochen.
  • Der Pressesprecher hat dann seine Aufgaben erfüllt, wenn das Verbandsimage in der Öffentlichkeit positiv ist und die Öffentlichkeitsarbeit in Non-Profit-Sportorganisationen zumeist aus einem Mix des Public Information Modells und dem Modell der symmetrischen Kommunikation besteht.

Ein gut informierter Mitarbeiter ist der beste PR-Mann für ein Unternehmen (unbekannt)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.