Standardfehler

01. August 2017 St 0

Standardfehler (SE) (standard error), richtiger: Standardmessungenauigkeit; statistisches Maß, das die Schwankung des Mittelwerts von Zufallsstichproben (→Stichprobe) um den wahren Mittelwert einer Population beschreibt. Zur Berechnung des Standartfehlers wird die Standardabweichung einer Stichprobe durch die Wurzel der Stichprobengröße geteilt. Der Standardfehler gibt die theoretische Streubreite des Stichprobenmittelwerts an, im Gegensatz zur Standardabweichung, die die reale Streubreite aller Werte der Stichprobe beschreibt (Quelle s.u.).

Mit dem SE wird die Präzision eines Verfahrens angegeben. Er sollte bei Untersuchungen bekannt sein, so schwankt die Fehlerbreite bei verschiedenen Laktat – Messgeräten zwischen 0,2 – 20%!

 

Mehr zum Thema: http://www.allgemeinmedizin.med.uni-goettingen.de/de/media/2008_Koschack_Standardabweichung_Standardfehler.pdf


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.