Abtraining

15. März 2017 A 0

Abtraining (detraining), Reduzierung der Trainingsbelastung nach Beendigung eines umfangreichen Trainings (meistens nach Hochleistungstraining), um den Organismus ohne Funktionsstörungen wieder auf „Normal Null“ herunter fahren zu können. Im Vordergrund steht hierbei der Kreislauf und somit GAI – Training, das mit einem Minimum von 4h/Woche angegeben wird. Das Abtraining muss nicht im Wasser, sondern kann auch an Land erfolgen (Laufen, Rad fahren, Rudern usw.), wobei orthopädische Aspekte zu beachten sind. Der Belastungsumfang richtet sich aber nach der Dauer und Höhe des vorangegangenen Trainings und sollte bei langjährig trainierten Schwimmern ein Jahr betragen. Abtraining ist sportmedizinisch zu kontrollieren. Die Ernährung sollte sich der reduzierten Belastung anpassen, um Übergewicht zu vermeiden. Unzureichendes Abtraining kann zum →Entlastungssyndrom führen. Auch bei Bewegungsunfähigkeit von Extremitäten oder unter Bedingungen der Schwerelosigkeit kann es zu unerwünschtem Abtraining kommen.

Mehr zum Thema: www.healthy48.com/deu/d/abtrainieren/abtrainieren.htm

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.