Atrophie

16. März 2017 A 0

Atrophie (atrophy), griech. atrophia „Abmagerung, Nahrungsmangel“; Gewebsschwund, Verkleinerung von Organen oder Muskelgruppen. Ursachen können sein: genetische Defekte, Krankheiten, Alterung und/oder Bewegungsmangel. Bei Sportlern können längere Pausen zur Muskelatrophie führen (Muskelschwund), die durch systematisches, mehrwöchiges Krafttraining oder Elektromyostimulation kompensiert werden kann.

Studien zeigen, dass die Anwendung von Hitze während der Ruhigstellung der Gliedmaßen (McGorm et al. 2018) und bestimmte Ernährungsstrategien (Phillips 2016, Wall et al. 2015, Tipton 2013) Muskelatrophie und oxidativen Stress abschwächen.

 

Mehr zum Thema: http://flexikon.doccheck.com/de/Muskelatrophie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.