Clenbuterol

23. März 2017 C 0

Clenbuterol (clenbuterol) Substanz aus der Gruppe der Beta-2-Agonisten, die in der Medizin zur bronchienerweiternden Therapie bei Atemwegserkrankungen (→Asthma) eingesetzt werden. →Bronchien

Wegen Missbrauch im Sport und seiner gefährlichen Nebenwirkungen wurde Clenbuterol 1993 auf die Dopingliste gesetzt. Die NADA verweist auf Clenbuterol-belastete Nahrungsmittel in China und Mexiko. Ursache ist der miss­bräuch­liche Einsatz von Clenbuterol als Wachstumsbeschleuniger in der Viehzucht. Im Rahmen einer Applikationsstudie konnte im Urinstatus klar zwischen der Aufnahme über die Leber (Fleisch als Quelle) und der direkten Zugabe von Clenbuterol als Arzneimittel unterschieden werden. Es bestünde somit bei einem positiven Clenbuterolbefund eine Entlastungsmöglichkeit zugunsten eines Athleten (Liebetrau 2016; Geyer et al. 2014). Um die notwendige Zufuhr an nicht kontaminierten Fleisch (Eiweißen) zu sichern, sollten Sportler und Trainer bei Reisen in diese Länder die Ernährungsberater der Olympiastützpunkte konsultieren.

 

Mehr zum Thema: http://medikamente.netdoktor.de/wirkstoffe/clenbuterol/ (Zugriff am 22.12.2018)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.