Deltamuskel

27. März 2017 D 0

Deltamuskel (m. deltoideus), →Muskel aus der Gruppe der Rückenmuskeln, der wie eine Kappe die Schulter umschließt und somit auch stabilisiert. Er ist an nahezu an allen Bewegungen der Schulter beteiligt.→Schultergürtel

Ursprung: Schlüsselbein, Schulterhöhe, Schulterblattgräte,

Ansatz: Oberarmbein, Funktion: Beteiligung an allen Bewegungen im Schultergelenk und dessen Stabilisierung.

Als „Schwimmermuskel per excellence“ (Weineck, 2002) bringt er beim Kraulen und Schmetterlingsschwimmen in der Rückholphase den Schwungarm unter Innenrotation nach vorn. Beim Brustschwimmen führt er Arm und Hand unter der Brust in die Streckung (Ausgangslage).

Übungen: Armheben in Vor,- Seit- und Rückhalte mit verschiedenen Gewichten je nach Kraftvoraussetzungen und Übung (Hantel, Kurzhantel, Scheiben usw.)

 

Deltamuskel
Deltamuskel beim Rückenschwimmen (nach NEMESSURI 1963)

 

Mehr zum Thema: http://flexikon.doccheck.com/de/Musculus_deltoideus (Zugriff am 10.01.2019)

 Video: https://www.youtube.com/watch?v=FGIpwGaQ5jw (Zugriff am 10.01.2019)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.