Drop-Jump

07. April 2017 D 0

Drop-Jump (DJ), Niederhochsprung aus verschiedenen Höhen (20-80 cm, Kinder nicht über 40 cm), wobei es auf die Kontaktzeiten ankommt. Zeiten unter 170 ms zeugen von einem guten reaktiven Kraftniveau. Dabei sind Vorinnervation, Hemmungsphase und muskuläre Reflexaktivität von Interesse. →Sprunghöhe, Bodenkontaktzeit, → Dehnungs-Verkürzungs-Zyklus (DVZ)

 Ausführung: Die Niedersprungbewegung soll von der Unterlage so ausgeführt werden, dass der Körperschwerpunkt vor dem freien Fall möglichst wenig nach unten abgesenkt wird. Die Hände sind während des gesamten Sprunges in der Hüfte fixiert, um den Einfluss der Arme zur Impulsverstärkung zu minimieren. Aufgabe der Versuchspersonen ist es, nach dem Niedersprung möglichst prellend und ohne ein Durchschlagen der Ferse nach oben zu springen (Quelle Uni Kassel, Website s.u.).

Mehr zum Thema: https://www.uni-kassel.de/fb05/fachgruppen/sport-und-sportwissenschaft/start/training-und-bewegung/profil/sprungkraftdiagnostik.html

Video: https://www.youtube.com/watch?v=iYG2ziSAOT0 (Zugriff am 27.01.2019)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.