Intuition

31. Mai 2017 I 0

Intuition (intuition), lat. intuere „ansehen, betrachten“;  unbewusst erlangte Eingebung, die zu bestimmten Einsichten in Sachverhalte oder Sichtweisen führt, auch „Entscheidung aus dem Bauch heraus“ oder „aus gesundem Menschenverstand“, kurz ein spontanes, ganzheitliches Erkennen oder Wahrnehmen.

Zur Bewältigung sich plötzlich verändernder Bedingungen während sportlicher Handlungen ist Intuition als Fähigkeit zur Informationsverarbeitung und angemessenen Reaktion vorteilhaft. „Die Intelligenz des Unbewussten besteht darin, in jeder Situation auf die passende Faustregel zurückzugreifen“ (Gerd Gigerenzer, Direktor am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin). →Fehler

Exkurs: Die Überbewertung von analytischen Fakten, das heißt, von Entscheidungen, die alleine auf nachvollziehbaren Gründen beruhen, führt dazu, dass viele Menschen sich immer mehr in einem Käfig von Angst und Befürchtung befinden. Intuition kann man nicht begründen. Das führt dazu, dass wir versuchen, Entscheidungen von außen absichern zu lassen, etwa durch Beratungsfirmen oder durch komplizierte Computerprogramme. Die Auswirkung dieser defensiven Haltung gegenüber der Intuition spürt die gesamte Gesellschaft: Riesige Kosten, viele Fehlentscheidungen und Aufschub der Probleme sind die Folgen.” (Professor Dr. Gerd Gigerenzer, Direktor am Berliner Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, zitiert unter: http://www.mentale-intuition.de/die-intuition/intuition/, Zugriff am 15.07.2016)

„Intuition ist der eigenartige Instinkt, der einer Frau sagt, dass sie Recht hat, gleichgültig, ob das stimmt oder nicht“ Oscar Wilde (1854 -1900) irischer Dramatiker

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.