Nachwuchskonzeption

06. Dezember 2020 N 0

Nachwuchskonzeption (age group conception), übergeordnetes Planmaterial, das Einheitlichkeit und Systematik des Trainings in den Ausbildungsetappen Grundlagentraining, Aufbautraining und Anschlusstraining im Sinne des langfristigen Leistungsaufbaus zum Ziel hat. Die Nachwuchskonzeption ist die Grundkonzeption für die Rahmentrainingspläne der einzelnen Ausbildungsetappen.

Exkurs: Indem einige Trainer Praktikabilität der Nachwuchskonzeption vermissen, wird deren Unverständnis für das Verhältnis von Nachwuchskonzeption und Rahmentrainingsplan der einzelnen Ausbildungsabschnitte deutlich. Die Nachwuchskonzeption hat auf der Grundlage der Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis die Strategie für eine nachhaltige Leistungsentwicklung vom Beginn des Trainings bis zum Übergang in das Hochleistungstraining vorzugeben. Sie sollte beim Trainer Verständnis für diesen langfristigen Prozess wecken. Der Rahmentrainingsplan stützt sich auf die Nachwuchskonzeption und präzisiert Ziele und Aufgaben für den einzelnen Ausbildungsabschnitt (z.B. RTP ABT). In diesem Sinne ist er pratikabler. Im Interesse einer vielseitigen und altersbezogenen Ausbildung erscheint eine Anpassung der RTP an die Ausbildungsabschnitte sinnvoller als eine Trennung nach „RTP Wasser“ und „RTP Kraft“.

Nachwuchskonzeption des DSV: http://www.dsv.de/fileadmin/dsv/documents/schwimmen/Amtliches/150327_Nachwuchskonzeption_Schwimmen_2020.pdf – Zugriff 6.12.20

Mehr zum Thema: Rudolph, K. (2015). Nachwuchskonzeption Schwimmen 2020: Probleme und Hintergründe. Schwimmen – Lernen und Optimieren, 38 (2015), S. 22-33

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.