Zwerchfellatmung

17. August 2017 Z 0

Zwerchfellatmung (diaphragmatic respiration), Teil der Einatmung, der durch Kontraktion des Zwerchfells zustande kommt und der etwa zwei Drittel des Atemvolumens ausmacht (→Lungenvolumen). Da an der Ausatmung die Bauchpresse beteiligt ist wird auch von  „Bauchatmung“ gesprochen.

Die meisten Menschen atmen flach über die Brust und füllen so die Lungen nur mit einem Bruchteil von Sauerstoff. Effizienter ist die Bauch- oder Zwerchfellatmung, denn nur bei Einbeziehung dieser Muskulatur wird auch der untere Teil der Lunge genutzt. Das kann trainiert werden. Zur Kontrolle: Bei der Brustatmung bleibt der Bauch flach, erst wenn sich der Bauch vor- und zurückschiebt, wird die volle Lungenkapazität beansprucht (→Vitalkapazität).

Mehr zum Thema:  http://www.atmung.org/zwerchfellatmung-techniken-und-anleitung/


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.