alaktazid

15. März 2017 A 0

alaktazid (alactacid), Energiestoffwechsel ohne Laktatbildung, charakteristisch für kurze maximale Kontraktion der Muskulatur, wobei die energiereichen Phosphatspeicher die höchste Energieflussrate bilden, aber nach 7-10 Sekunden bereits ausgeschöpft sind. Durch das Enzym Kreatinkinase wird Kreatinphosphat in Kreatin gespalten und dabei erfolgt die ATP – Resynthese. Das sind zugleich die energetischen Grundlagen des Schnelligkeitstrainings, wobei in der Trainingspraxis ein rein alaktazides Training kaum anzutreffen ist. So wurden selbst bei Schnelligkeitsbelastungen bis 10 sec Laktatwerte um 6 mmol/l ermittelt (Rudolph, 2002).

ADP + Kreatinphosphat (CP) → ATP + Kreatin

 

Mehr zum Thema: http://www.dr-moosburger.at/pub/pub023.pdf

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.