Muskelkontraktion

14. November 2020 M 0

Muskelkontraktion (muscle contraction), lat. contractio „Zusammenziehung“; Spannungserhöhung im Muskel, die zumeist (ausgenommen isometrische Kontraktion) zu einer Verkürzung des Muskels führt. Im quergestreiften Muskel gewährt die gegenseitige Verschiebung der Aktin– und →Myosinfilamente die Kontraktion (→Muskelfaser). Hinzu kommt neuerdings Titin als „drittes kontraktiles“ Filament (Herzog 2018).

Es werden folgende Formen der Muskelkontraktion unterschieden:

  • isometrisch (erhöhte Spannung ohne Verkürzung),
  • isotonisch (Verkürzung bei gleicher Spannung),
  • auxotonisch (Verkürzung mit zunehmender Spannung) und
  • Anschlagkontraktion (isotonisch bis zum Anschlag, danach isometrisch).

Ferner wird noch nach konzentrischer und exzentrischer Arbeitsweise der Muskeln differenziert. In der Praxis des Schwimmers treten meistens Mischformen mit Längen- und Spannungsänderung auf. →Kontraktionsformen

Arbeitsweisen und Kontraktionsformen der Muskulatur (nach Grosser et al. 2004, S. 48)

Exkurs: Über Jahrzehnte haben Sportmediziner und Biomechaniker muskuläre Ermüdung  primär aus dem Stoffwechselgeschehen erklärt (myocardiale Ischaemie, Laktatazidose).  Inzwischen weiß man, dass die Muskelspannung durch die Kalziumkonzentration reguliert wird. Ein alternatives Modell besagt, dass die menschliche Leistungsabgabe nicht von einem Organsystem limitiert wird, sondern von einer Regulierung, die ein solches Versagen eines Organsystems verhindert. Die zentrale Funktion übernimmt dabei das Gehirn, das die Intensität der Leistungsabgabe antizipiert und die Realisierung mit den physiologischen Möglichkeiten koordiniert, um aktuelle Defizite zu vermeiden. Die praktische Bedeutung dieses Modells liegt darin, dass die Strategie der Energiefreisetzung aus der Basis der in früheren Wettkämpfen bzw. im Training gemachten Erfahrungen gestaltet wird. Deshalb besteht die Trainingsarbeit vorrangig darin, das Gehirn des Sportlers zu programmieren (Noakes 2002).

Mehr zum Thema:

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.