Angstgegner

16. März 2017 A 0

Angstgegner (anxiety-opponent), Gegner im Einzel- oder Mannschaftswettkampf, den man nicht zu bezwingen glaubt. Ursache sind häufig Fehleinschätzungen der eigenen Leistungsstärke oder der des Gegners und oft mit Niederlagen (→Misserfolge) gegen diese Sportler verbunden. Im Schwimmen ist das Problem bestimmt eher zu lösen als z.B. im Zweikampf, wo physisch schmerzhafte Auseinandersetzungen möglich sind, wobei auch mediale Kritik schmerzhaft empfunden werden kann. Angst vor Gegnern bewältigt man am besten mit der eigenen Leistungsstärke und mit realistischen Gegneranalysen. Letztlich ist nicht der Gegner die Ursache der Angst, sondern die eigene (schlimmer eine auferzwungene) unrealistische Zielstellung.

 

„Was Macht hat, mich zu verletzen, ist nicht halb so stark wie mein Gefühl, verletzt werden zu können“ William Shakespeare (1564 – 1616), englischer Dramatiker


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.