Erwachsenenalter

13. April 2017 E 0

Erwachsenenalter (adult age), aus entwicklungspsychologischer Sicht der Altersabschnitt zwischen 18. und 80. Lebensjahr, der untergliedert wird in frühes (18/20 –30 Jahre), mittleres (30 – 65 Jahre), spätes (ab 66) Erwachsenenalter. Unter Berücksichtigung der psychophysischen Entwicklung kann auch von einem „Leistungsalter“ und einem „Erfahrungsalter“ gesprochen werden Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) klassifiziert in 15-Jahres-Abschnitte:

  • jugendbetontes Erwachsenenalter (15-30 Jahre),
  • Reifealter (31-45 Jahre),
  • Umstellungsalter (46-60 Jahre),
  • Lebensabschnitt des älteren Menschen (61-75 Jahre),
  • Lebensabschnitt des alten Menschen (76-90 Jahre) und
  • Lebensabschnitt des sehr alten Menschen.

Während im frühen und mittleren Bereich eher eine Differenzierung nach beruflichen und sozialen Aspekten stattfindet, dominiert beim älteren Menschen die biologische bedingte Rückbildung der motorischen Leistungsfähigkeit. →Masters, →Maturität

Die Mitgliederbewegung im Deutschen Schwimmverband (DSV) ist ein Abbild des demografischen Wandels unserer Gesellschaft. Während die Zahl der Kinder schrumpft (um 25.000 bei den 7-14jährigen), sind die Älteren ab 41 Jahre die einzige Altersgruppe, die absolut wie relativ zugenommen hat. Diese strukturellen Veränderungen verlangen eine Neuorientierung im Verband.  Dabei sind besonders die Ansprüche der Älteren zu beachten (Rudolph, 2015).

 „Alt ist man dann, wenn man an der Vergangenheit mehr Freude hat als an der Zukunft“ John Knittel (1891-1970) Schweizer Schriftsteller


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.