Fahrradergometer

17. April 2017 F 0

Fahrradergometer (bicycle ergometer), spezielles für die medizinische Funktionsdiagnostik entwickeltes Ergometer mit dem die Leistung in Watt gemessen wird. Die Bedingungen sind einheitlich geregelt (DIN 13405).

Das Fahrradergometer wird in Verbindung mit EKG-Geräten und Blutdruckmessungen zur allgemeinen Gesundheitsbeurteilung der Sportler (→Grunduntersuchung, sportmedizinische) eingesetzt. Die Belastung erfolgt als Stufentest und ist durch den Bundesausschuss Leistungssport standardisiert vorgegeben. Die maximale Soll-Leistung wird für Männer mit 3,0 Watt/kg Körpergewicht minus 10% für jede Lebensdekade jenseits des 30. Lebensjahres und für Frauen mit 2,5 Watt/kg (minus 8%) angegeben (Rost, 2002).

Für die Ableitung von Trainingsempfehlungen sollten aber sportartspezifische Verfahren angestrebt werden, so für den Schwimmer der Stufentest in der Gegenstromanlage.

 

Mehr zum Thema: Leitlinien zur Belastungsuntersuchung in der Sportmedizin (von 3/2002) (http://www.sportmedizin-hamburg.com/images/pdfs/LeitlinienDGSP.pdf) . Zugriff 01.04.2019


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.