Gendermainstream

21. Mai 2017 G 0

Gendermainstream (engl.)   „neudeutsch“ für Gleichberechtigung der Geschlechter, vorrangig als innovative Strategie zur Verwirklichung der Chancengleichheit von Männern und Frauen in der Gesellschaft. Danach wird Geschlecht nicht unter einer biologischen Perspektive als „sex“ verstanden, sondern als soziales Konstrukt. →Gender

Gendermainstream wurde in die neue Bildungskonzeption des DOSB als Strategie aufgenommen, mit der die Auswirkungen von allen konzeptionellen Überlegungen für Frauen und Männer systematisch getrennt und analysiert werden, um so Ungleichbehandlungen zu verändern (→Diversity Management). Mit diesem Gleichstellungsprinzip soll das Angebot des Sports passgenauer auf die Zielgruppen zugeschnitten und damit attraktiver werden (RRL für Qualifikation im DOSB).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.