Herzfrequenzformel

25. Mai 2017 H 0

Herzfrequenzformel (heart rate formula), mathematische Aussage zur Bestimmung der optimalen Herzfrequenz im Ausdauertraining, wobei vom bestimmenden Einfluss des Lebensalters auf die Herzfrequenz ausgegangen wird. Die zahlreichen Modelle (→Ausdauertraining der Masters) zeugen von der Unsicherheit in der exakten Bestimmung der anzustrebenden Herzfrequenz im Training, die auf die individuellen Unterschiede zwischen Trainierten und Untrainierten, Männern und Frauen zurückzuführen ist. Auch durch eine geschlechtsspezifische Differenzierung (Hottenrott, 2008) kann das Problem nicht zufriedenstellend gelöst werden.  Deshalb sollten fixe Formeln durch Belastungstest (→Conconi-Test, →Stufentest) ersetzt werden. →Herzfrequenzvariabilität

 Aktuelle Herzfrequenzformel nach Hottenrott (2008):

THF = HFmax x 0,70 x LFi x TZi x GFi x SPi

(Legende: THF =Trainingsherzfrequenz, LFi = Leistungsfaktoren (i1=1,0 Einsteiger; i2=1,03 Fitnesssportler; i3=1,06 Leistungssportler), TZi = Trainingszielfaktoren (i1=1,0 Grundlagenausdauertraining 1; i2= 1,1 GA 1-2-Training, i3= 1,2 GA 2-Training), GFi = Geschlechtsfaktoren
(Frauen: i1=1,10 niedrige; i2=1,06 mittlere; i3=1,03 hohe Intensität; Männer: i4=1,0), SPi=: Sportartfaktoren (i1=1 Laufen).

 Kommentar eines Sportlers: Eigentlich wollten wir laufen, aber nun müssen wir rechnen

Mehr zum Thema: Hottenrott, K. (2007). Neue Herzfrequenzformel (http://pulseadviser.de/wp-content/uploads/2014/12/Hottenrott-Neue-Herzfrequenzformel-in-Medical-Sports-Network-04-2007.pdf – Zugriff 7.07.2019)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.