Meldonium

03. Juli 2020 M 0

Meldonium (Meldonium), Herz- und Kreislaufmedikament, das einer Minderdurchblutung entgegenwirken soll. Meldonium ist als Arzneimittel in Deutschland nicht zugelassen. In Russland ist es in jeder Apotheke rezeptfrei zu bekommen (Mildronate®). →Doping
„Aufgrund eines Monitoring-Programms der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) für den Wirkstoff Meldonium konnte 2014 ein hoher Missbrauch der Substanz in verschiedenen Sportarten festgestellt werden. Es ist zu vermuten, dass Athleten auf die Substanz zurückgreifen, um mögliche Effekte hinsichtlich einer verbesserten Sauerstoffverwertung und physischen Leistungsfähigkeit auszunutzen. Da die Anwendung überwiegend aus nicht medizinischen Gründen zur Leistungssteigerung erfolgte, entschied die WADA, Meldonium ab 1.1.2016 für den Sport zu verbieten. Die Einordung der Substanz erfolgt in die Gruppe S4 Hormone und metabolische Modulatoren (Stoffwechsel-Beeinflussung).“ (http://www.dopinginfo.de/frameset.html).

Exkurs: Der aufsehenerregendste Dopingfall mit Meldonium ereignet sich 2016 als der Tennisstar Marija Scharparowa bei den Australien Open positiv getestet wurde. Ihr Beraterstab hatte versäumt, sie über die Regeländerung der WADA zu Meldonium zu informieren, womit sie über Jahre gedopt hatte.

Mehr zum Thema: https://flexikon.doccheck.com/de/Meldonium – Zugriff 3.07.20


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.