Neuritis

12. Januar 2021 N 0

Neuritis (neuritis), Nervenentzündung, im Sport selten, möglich durch Schlag oder Druck (traumatische Neuritis), oft hervorgerufen durch sportartspezifische einseitige Bewegungen mit hoher Wiederholungszahl, sportartspezifische Muskelhypertrophien sowie Kompression der Nerven durch Sportgeräte und Schuhe. Die Behandlung ist zunächst konservativ und schließt Techniktraining, Änderung von Bewegungsabläufen, Einlagen, Schienenbehandlung, Modifikationen des Sportgerätes, Einnahme von schmerzlindernden Mitteln, auch lokale Injektionen von Glukokortikoiden ein. Meistens ist auch eine Reduktion von Trainingsintensität und Trainingsumfang notwendig. Operative Therapien sind nach erfolgloser konservativer Behandlung indiziert. Bezüglich der Prognose, das sportliche Niveau postoperativ wieder zu erreichen, liegen für viele Engpasssyndrome unzureichende Daten vor (Reuter & Mehnert, 2012). →Neurologie, →Nervensystem

Beispiel: Bei Überkopfsportlern können die Kombination aus Zug- und Scherkräften zu Neuritis des Ellennervs (nervus ulnaris) führen. Zum Beispiel 22% der Befunde bei Handballtorhütern (Popovic & Lemaire, 2002).

Mehr zum Thema: https://www.dr-gumpert.de/html/nervenentzuendung.html  – Zugriff 12.01.21

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.