Oxymetrie

02. März 2021 O 0

Oxymetrie (oxymetry), zusammengesetzt aus Oxygenium (Sauerstoff) und metor/meta (abmessen); unblutiges Verfahren zur Messung der Sauerstoffsättigung des Blutes durch einen Clip (Pulsoxymeter), der zumeist auf einen Finger gesteckt wird und durch einen Fotosensor die unterschiedliche Farbstärke des Hämoglobins registriert.

Die Pulsoxymetrie hat sich inzwischen als einfache und effektive Methode bewährt, um den Puls und den Sauerstoffgehalt des Blutes während des Höhentrainings oder belastender Bergwanderungen (Trekking) zu messen. In einer Population von Eliteschwimmern konnte ein Zusammenhang von Sauerstofftsättigung und Leistungsabfall in moderater Höhe nachgewiesen werden (Pla et al. 2020). Der hypoxische Belastungstest könnte es Trainern und Wissenschaftlern ermöglichen, die individuelle Reaktion ihrer Athleten besser zu bestimmen und die Höhenakklimatisierung zu steuern.

Mehr zum Thema:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.