Traubenzucker

07. August 2017 T 0

Traubenzucker (dextrose; glucose), Einfachzucker (Monosaccharid), Schlüsselsubstanz im Kohlenhydratstoffwechsel. Traubenzucker. wird gern wegen seiner raschen Aufnahme in Magen und Darm vor und während Trainings– und Wettkampfbelastungen gegeben. Über Jahrzehnte wurde Traubenzucker (Dextro Energy) als schneller Energiespender gepriesen, der sofort neue Energie für mehr Konzentration und Leistungsfähigkeit spendet. Glucose stellt nach wie vor den wichtigsten Energielieferanten des Körpers dar. Der tägliche Bedarf von etwa 160 g , allein das Gehirn verbraucht pro Tag 130 bis 140 Gramm, wird aber bei ausreichender Ernährung gedeckt.  →Carbo-Loading

Zudem ist zu bedenken, dass durch zusätzliche Zuführung von Traubenzucker der Blutzuckerspiegel rasch ansteigt (hoher glykämischer Index), was wiederum eine Gegenregulation mit erhöhter Insulinausschüttung und in der Folge einen ungünstigen Abfall des Blutzuckers bewirkt. Deshalb eignen sich für eine Kohlenhydratzufuhr bei Ausdauerbelastungen besser Oligosaccharide, wie z.B. Maltodextrin, im Getränk aufgelöste Instant-Haferflocken und Obst (Rost et al. 2001).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.