Verlierer

11. August 2017 V 0

Verlierer (loser), erfolglose oder im Wettbewerb unterlegene Person oder Insitution. Gegenteil: Gewinner

Im Sport ein im Wettkampf unterlegener Athlet, umgangssprachlich abwertend für Wettkampfversager gebraucht. Die meisten „Verlierertypen“ haben ein besonders schwaches Selbstbewusstsein. Um das aufzuwerten empfehlen Psychologen:

  • die Wahrnehmung auf die eigenen Stärken lenken,
  • die eigene Situation kritisch zu analysieren, bevor man sich mit anderen misst (→Selbstmanagement, →Selbstkontrolle),
  • die eigenen Werte finden (gegebenenfalls im Gespräch mit Freunden),
  • zu lernen Nein zu sagen (nicht nur die Bedürfnisse der anderen erfüllen, sondern auch die eigenen)

(Vgl. Rytina, S.: Der ewige Verlierer, http://www.focus.de/wissen/mensch/sprache/englisch-sprachkurs/tid-6775/persoenlichkeit_aid_65723.html), 

 

„Wer eine Schlacht gewinnen will, muss denken, dass er der Sieger ist. Man kann eine Schlacht auch verlieren, wenn man denkt, man ist der Sieger. Aber man kann nie und nimmer gewinnen, wenn man sich für einen Verlierer hält.“  Roman Polanski (*1933) poln.-frz. Regisseur

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.