Fragebogen

19. April 2017 F 0

Fragebogen (questionnaire), Formular für schriftliche Befragung mit vorgegebenen Fragen, zumeist standardisiert als weit verbreitetes Mittel der Persönlichkeitsdiagnostik. Dort richten sie sich auf kognitive, affektive (gefühlsbezogene) und verhaltensbezogene Bereiche. Die Ergebnisse sollten nicht überbewertet werden, da Missverständnisse und Täuschungen immer möglich sind, besonders wenn die Anonymität nicht gewährleistet ist.

Titel Kurztext
SOQ Fragebogen zur Bestimmung der Sportlichen Leistungsorientierungen: Deutsche Übersetzung des Sport Orientiation Questionnaire (SOQ) von Gill und Deeter (1988)
AMS-Sport Fragebogen zum Leistungsmotiv im Sport
HOSP Fragebogen zur Handlungsorientierung im Sport (Beckmann, 2003)
VKS Volitionale Komponenten im Sport:
Fragebogen zu Fertigkeiten und Defiziten in der Selbstregulation
(Elbe & Wenhold, 2005)

Tab.: Fragebögen für Sportlerinnen und Sportler zu der Thematik „Motivation“ und „Volition“ (https://www.bisp-sportpsychologie.de/SpoPsy/DE/Diagnostikportal/Motivation/Sportlerfrageboegen/sportlerfrageboegen_node.html – Zugriff 17.04.2018)

Beispiel: Um die Stabilität des Athleten Engagement Fragebogens über verschiedene Wettbewerbsstufen hinweg zu analysieren und dessen Konstruktvalidität in Bezug auf Burnout zu erbringen, wurden 1157 Athleten (12-35 Jahre) befragt. Die Ergebnisse lieferten den Beweis für die Unveränderlichkeit (Invarianz) des Athleten-Engagement-Fragebogens und seine Gültigkeit in Bezug auf Burnout (De Francisco et al. 2018).

„Befragung: Die Bestätigung einer vorgefassten Meinung einholen“. Hans-Joachim Uthke (*1941), Gelegenheitsaphoristiker, Künstler

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.