Prinzip, biomechanisches

29. Juni 2017 P 0

Prinzip, biomechanisches (principle, biomechanical), „Allgemeiner Grundsatz der Handlungsorientierung für biomechanisch zweckmäßige Lösungen von Bewegungsaufgaben (Sust, in Schnabel & Thieß 1993, S. 637). Hochmuth (1982) formulierte sechs biomechanische Prinzipien:

Hinzu kommt das Prinzip der Kinetion (Antrieb, kinetische Energie) und Modulation, das den Zusammenhang zwischen einer dynamischen Antriebsbewegung und der Abstimmung mit einer präzisen Zielbewegung beschreibt, wie z.B. beim oberen Zuspiel im Volleyball (Wick 2005).

 

Mehr zum Thema: http://stura.uni-leipzig.de/sites/stura.uni-leipzig.de/files/fsr-spowi/dokumente/2014/07/zusammenfassung_sportbiomechanik-1.doc

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.