Altersatrophie

15. März 2017 A 0

Altersatrophie (senile atrophy), Rückbildung von Organen durch Alterung, die insgesamt zu einem Nachlassen der Leistungsfähigkeit führt, aber durch angepasste regelmäßige sportliche Belastung und gesunde Ernährung verzögert werden kann. →Altern

Nervenleitgeschwindigkeit     90%      Anzahl Nervenfasern              63%

Körpergewicht (Mann)            88%      Gehirngewicht                         56%

Grundstoffwechsel                  84%      Vitalkapazität                           56%

Gesamtkörperwasser             82%      Maximale Ventilationsrate     53%

Zerebrale Zirkulation               80%      Maximale O2-Aufnahme        50%

Herzzeitvolumen in Ruhe       70%

Tab.: Leistungsfähigkeit ausgewählter physiologischer Funktionen im Alter von 75 Jahren im Vergleich zu 30-Jährigen als 100% gesetzt (nach Dickhuth, 2000, S. 309)

Exkurs: Eine Ursache vieler Altersleiden sind die altersbedingten Veränderungen der Zellen (Seneszenz). Bis etwa zum 60. Lebensjahr löscht das Immunsystem gealterte (angestorbene) Zellen aus. Beginnt aber das Immunsystem zu schwächeln, dann steigt die Zahl der seneszenten Zellen stark an, die auch noch gesunde Zellen gleichsam infizieren. Hier setzt eine Gruppe von Wissenschaftlern der Mayo-Clinic (US Bundesstaat Minnesota) an, indem sie Wirkstoffe suchte, die gezielt diese Signalkette stören. Mäusen konnte so schon der Lebensabend um ein Drittel verlängert werden… Womit beschäftige ich mich dann, wenn die vielen Arztbesuche wegfallen?

(Quelle: Grolle, J. (2018). Jundbrunnen aus dem Labor. DER SPIEGEL 31/28.07.18. 98-99)

„Das Alter hat zwei große Vorteile: Die Zähne tun nicht mehr weh und man hört nicht mehr all das dumme Zeug, das ringsum gesagt wird“ George Bernard Shaw (1856 -1950) iirischer Dramatiker

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.