Bankziehen

20. März 2017 B 0

 

Bankziehen („Anreißen“) (biceps curl), aus der Bauchlage auf der Bank, Arme in Tiefhalte wird die Lang– oder Kurzhantel bis zur Unterkante der Bank gezogen. Damit werden der hintere Teil des Deltamuskels (m. deltoideus), der mittlere Anteil des Kapuzenmuskels (m. trapezius), der Rautenmuskel (m. rhomboideus), die Armbeuger (mm. biceps brachii, m. brachialis, m. brachioradialis) gekräftigt. Schwimmer sollten 30 kg in einer Minute 30 (Frauen) bis 40 (Männer) „anreißen“ können.

Tests wie Bankziehen und Bankdrücken sind hier zur Leistungsüberprüfung geeignet. Zwischen Bankziehen und den Leistungen von 50m bis 400m Freistil wurden aber nur bei männlichen Schwimmern gesicherte Beziehungen ermittelt (Platzer et al, 2009). In einer anderen Studie korrelierte das Einwiederholungsmaximum (EWM) beim Bankziehen signifikant mit der maximalen Geschwindigkeit über 25 m bis 100m Kraul, aber nicht signifikant zu 400 und 15 m (Gruber & Haber 1997). Hier wird deutlich, dass das Hanteltraining für Sprinter bedeutsamer ist als für Langstreckler.

Mehr zum Thema: http://www.dsv.de/fileadmin/dsv/documents/schwimmen/170425_DSV_Rahmentrainingsplan_Kraft_2.pdf

Video: https://www.youtube.com/watch?v=ofcbdB9_CAY


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.